Donnerstag, 30. Juni 2022, 18:00h Japanisches Kulturinstitut
Präsentiert von: Japanisches Kulturinstitut
FRÄULEIN EINSAM (Sabishinbô)
JP • 1985 • 112 Min. • OmdtU • FSK 0 • Regie: Nobuhiko Ôbayashi

Der für seine außergewöhnliche Bildsprache bekannte Regisseur Ôbayashi Nobuhiko (1938-2020) hat in den 1980er Jahren drei Fantasy-Dramen zum Thema Jugend geschaffen, die in seiner Heimatstadt Onomichi, Präfektur Hiroshima, spielen. Nach Tenkôsei („I Are You, You Am Me“, 1982) und Toki o kakeru shôjo („The Little Girl Who Conquered Time“, 1983) ist Sabishinbô der dritte Teil dieser sogenannten Onomichi-Trilogie.

Der Oberschüler Hiroki ist der einzige Sohn eines buddhistischen Tempelpriesters und wird von seiner Mutter zum Lernen und Klavierspielen angetrieben. Viel lieber beschäftigt er sich aber damit, die Schülerin Yuriko durch ein Teleobjektiv zu beobachten, wenn sie auf dem Klavier der benachbarten Mädchenschule melancholische Lieder spielt. Wegen ihrer traurigen Ausstrahlung nennt er sie heimlich Sabishinbô („Fräulein Einsam“). Das Leben von Hiroki gerät durcheinander, als ein mysteriöses Mädchen auftaucht, das Yuriko zum Verwechseln ähnlich sieht und sich selber Sabishinbô nennt. Die Gestalt nimmt auf einmal geisterhafte Züge an, Vergangenheit und Gegenwart beginnen sich zu überlappen und die Grenzen von Realität und Imagination verschwimmen.

Einzelticket: freier Eintritt
Reservierung: Online-Anmeldung auf www.jki.de

Stichworte

Drama Fantasy Klassiker Spielfilm

Länder

JP

Ton-Version

OmdtU
Mit freundlicher Unterstützung von
Medienpartner:
 
Gefördert durch