Freitag, 9. Juli 2021, 21:30h MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln • Open Air
Präsentiert von: STRANGER THAN FICTION und LaDOC
HALDERN POP
D • 2020 • 85 Min. • DF • FSK o.A • Regie: Monica Pirch

Haldern am Niederrhein, 5000 Einwohner, 3 Kneipen, eine Bahnhaltstelle und ein international gefeiertes Musikfestival. „Wir waren 14 Messdiener und wollten unsere eigene Party“, sagt Stefan Reichmann, künstlerischer Leiter des Haldern Pop Festivals. Und auch 35 Jahre später bauen mehr als 400 Menschen aus dem Dorf alljährlich im August das Haldern Pop Festival auf und tun während der drei Festivaltage einfach alles, um für 7000 BesucherInnen das beste Open-Air-Musikprogramm des Sommers zu präsentieren. Preisgekröntes Booking und selbst verlegtes WLAN gehen hier Hand in Hand. Tickets sind schwer zu bekommen.
Während in den Städten der individuelle Lebensentwurf das Maß aller Dinge ist, setzen in Haldern viele Menschen auf Gemeinschaftssinn. Und der hat hier meistens mit Musik zu tun. Es muss gar nicht unbedingt das Festival sein, denn auch Blasmusik und Chorsingen werden mit Liebe und Begeisterung praktiziert. Die Beziehungen zur Musik sind also individuell sehr verschieden, so wie die Rollen und Aufgaben, die gebraucht werden, um das Dorfleben lebendig zu halten. In diesem Kosmos den richtigen Platz zu finden – das ist die eigentliche Herausforderung." Lobende Erwähnung bei den Hofer Filmtagen 2020!

Einzelticket: 8,- €
Reservierung: Online-VVK und Abendkasse, Reservierungen nur für Kombi-Ticket-Inhaber: info@kinogesellschaftkoeln.de

Stichworte

Dokumentation Deutscher Film Open-Air Aktuell Musik

Länder

D

Ton-Version

DF
Mit freundlicher Unterstützung von
Medienpartner:
 
Gefördert durch