Sonntag, 7. Juli 2019, 18:30h Filmpalette Köln
Präsentiert von: Filmpalette, Haus der Architektur Köln (hdak) und Isabel Strehle (isa)
Architektur und Glück
MEINE KINO NACHT mit Prof. Dipl.-Ing. Anne-Julchen Bernhardt
WHOSE CITY?
D • 2017 • 54 Min. • OF • FSK 0 • Regie: Hans Christian Post
mit einer Einführung von Isabel Strehle (Architektin / Regierungsbaumeisterin) Im Anschluss: Filmgespräch mit Prof. Anne-Julchen Bernhardt, Architektin und Stadtplanerin | BeL Sozietät für Architektur, Köln

Städte verändern sich. Geplant. Ungeplant. Ständig. Berlin, die Bundeshauptstadt, ist so eine Stadt, die in den vergangenen 30 Jahren viel mehr als nur ihr Gesicht verändert hat. Runtergerockt, frei und sexy feierte sich Berlin eingangs der 1990er Jahre als pulsierende Cosmopole. Die Bruchhaftigkeit des Stadtgeflechts, dasInperfekte, Unfertige, das Nebeneinander von maximaler Dichte und unfassbarer Leere waren Attraktoren, die uns bis heute selbst in unsere Erinnerung begeistern. Weniger präsent, ja in Vergessenheit geraten ist hingegen die hitzige Debatte über Architektur und Stadtgestalt, die in den Jahren unmittelbar nach der Wiedervereinigung entbrannte. Wie besessen stritten führende Politiker, Stadtplaner und Architekten in durchgehend männlich besetzten Runden über Ästhetik und Tradition. Getrieben von der Idee, das einst geteilte Berlin durch sein Erscheinungsbild zu vereinen, zu "normalisieren", ebneten sie bewusst oder unbewusst dem neoliberalen Take-Over den Weg. Berlin wird immer sexy sein. Aber die Stadt ist exklusiver geworden. Und das zunehmende Plus an Chic, ruft in Zeiten des urbanen Umbruchs mehr denn je die Frage auf: Für wen planen und bauen wir die Stadt?

Vorfilm:  Nashorn im Galopp  D 2013 • 15 Min. • Regie: Erik Schmitt   Mit dem Kopf voller Fragen und Bildern zieht Bruno durch die Straßen von Berlin. Er will hinter die Fassaden blicken, die Seele der Stadt erkunden. Unerwartet trifft er eine Komplizin, die seine Art zu denken sofort versteht.

Einzelticket: 8,- € / erm. 7,- €
Reservierung: 0221 122 112 • VVK an der Kinokasse und online

Stichworte

Dokumentation Kunst Architektur Reise Städte Filmgäste Meine Kino Nacht

Länder

D

Ton-Version

OF
MEINE KINO NACHT gefördert von
Mit freundlicher Unterstützung von
Medienpartner:
Gefördert durch

Die Oberbürgermeisterin
Kulturamt

50 Filme mit nur einem Ticket sehen!

Kino Nächte
2019
Online-Ticket

für
18,00 € (+1,20 € VVG)

Jetzt online kaufen