Freitag, 3. Juli 2015, 21:30h MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln • Filmbeginn bei Anbruch der Dunkelheit (22 - 22.15 Uhr) - DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT!
Präsentiert von: Kino Gesellschaft Köln
HELLO MY NAME IS - GERMAN GRAFFITI
D 2015 • 60 Min. • Regie: Stefan Pohl • Mit: Loomit, Hendrik ECB Beikirch, Life, Otis, Moses & Taps, Case aka Andreas von Chrzanowski, Ma'Claim, Public Provocation, Jukebox Cowboys, Rechtsanwalt Dr. Gau, Ruedione, Cantwo, Meeting of Styles, Stroke Art Fair, Stylefile Magazin und Publikat Verlag
In Anwesenheit des Regisseurs Stefan Pohl

Graffiti ist vielfältig. So vielfältig wie seine Styles sind auch die Leute, die es betreiben. Doch eines verbindet sie alle – die Liebe zu ihrer Kunst.
Vom illegalen Graffiti und aufwändigen Wandgemälden bis hin zu Ausstellungen, Graffitimedien und Fotografie, werden durch 15 kurze Portraits einige der interessantesten und außergewöhnlichsten Akteure und Veranstaltungen der deutschen Graffitiszene vorgestellt. Ein authentischer Einblick in die Vielfalt und Qualität dieser Subkultur.

 

Im Vorprogramm:


IOA
CH 2013 • 2 Min. • Regie: Gabriel Möhring
Eine Vokal-Maschine führt ein tristes Dasein als Arbeitsinstrument eines tyrannischen Singlehrers.
Sie beklagt Schinderei, Ausbeutung und Züchtigung. Die Parallele zur menschlichen
Arbeitswelt ist keineswegs zufällig. Gewinner des choices-Preises bei „kurzundschön“ 2014

Einzelticket: 6,- €
Reservierung: info@kinogesellschaftkoeln.de
MEINE KINO NACHT gefördert von
Mit freundlicher Unterstützung von
Gefördert durch

Der Oberbürgermeister
Kulturamt

50 Filme mit nur einem Ticket sehen!

Kino Nächte
2019
Online-Ticket

für
18,00 € (+1,20 € VVG)

Jetzt online kaufen