Freitag, 11. Juli 2014, 22:30h Weisshaus Kino
Ordem e Progesso
TROPA DE ELITE - THE ELITE SQUAD
BRA 2008 • 115 Min. • OmdtU • FSK 18 • Regie: José Padilha

José Padilhas TROPA DE ELITE, Gewinner des Goldenen Bären 2008, entwirft das Bild einer durch und durch korrupten Gesellschaft. Die distanzierte, Padilhas dokumentarische Herkunft verratende Darstellung der modernen brasilianischen Gesellschaft, führte zur eher ablehnenden Rezeption durch viele Beobachter bei der Berlinale, dürfte nun aber der Würdigung des vielschichtigen Films als überaus beeindruckendes Werk weichen.

Ursprünglich war TROPA DE ELITE als Dokumentarfilm geplant, was möglicherweise einige der Missverständnisse erklärt, die der Film verursachte. Denn wie in seiner grandiosen Dokumentation „Bus 174“ entzieht sich José Padilha auch hier, in seinem ersten Spielfilm, einer dezidierten Bewertung der gezeigten Ereignisse. In einer Dokumentation fällt so eine Distanz meistens positiv auf, in einem Spielfilm, der solch kontroverse Themen behandelt wie TROPA DE ELITE, fällt das offenbar schwerer. Zumal Padilha einen Hauptdarsteller und gleichzeitig Erzähler in den Mittelpunkt stellt, der alles andere als sympathisch ist.
Captain Nascimento ist Teil der militärischen Spezialeinheit BOPE, die dafür bekannt ist, ohne Rücksicht auf Verluste in die Favelas Rio de Janeiros einzufallen und nicht nur Kriminelle zu erschießen. Mit ihren schwarzen Uniformen, ihrem Totenkopfsymbol und ihrer Selbsteinschätzung als einzige nicht korrumpierbare Kraft Rios sind sie leichtes Angriffsziel für betont liberale Zuschauer. Die aber oftmals den Fehler machten, die Haltung des Regisseurs mit der Einstellung seiner Hauptfigur gleichzusetzen. Kennt man Padilha und seine Filme, könnte man nicht falscher liegen. Das einzige, das man dem Regisseur vorwerfen könnte, ist, dass er eine filmische Form gewählt hat, die besonders komplex ist, die in ihrer nur scheinbaren Distanz zum Gezeigten zu Fehlinterpretationen einlädt. Dass TROPA DE ELITE wesentlich vielschichtiger ist, dass die titelgebende Spezialeinheit über weite Teile des Films eher in den Hintergrund tritt, wird da leicht übersehen. Denn es geht Padilha um nicht weniger als eine Darstellung der Korrumpierbarkeit der brasilianischen Gesellschaft in praktisch allen Sphären.

Präsentiert von: Weisshaus Kino & Allerweltskino
Einzelticket: 7,- € / erm. 6,- €
Reservierung: 0221-232418
MEINE KINO NACHT gefördert von:
Mit freundlicher Unterstützung:
 

50 Filme mit nur einem Ticket sehen!

Kino Nächte
2019
Online-Ticket

für
18,00 € (+1,20 € VVG)

Jetzt online kaufen