Freitag, 6. Juli 2012, 21:30h Filmforum im Museum Ludwig
We need to talk about Kevin
GB 2011 • 112 Min. • OmU • Regie: Lynne Ramsay • Mit: Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller

Die Reisebuchautorin Eva steht vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens. Nichts ist mehr, wie es war. Ihrer Familie ist Schreckliches widerfahren, der eigene Sohn hat in der Schule mehrere Menschen getötet. Von allen verurteilt, findet Eva den Mut, sich in aller Offenheit quälenden Fragen auszusetzen. Hätte sie das Unfassbare verhindern können? War sie als Mutter überfordert? We Need to Talk About Kevin traut sich, diesen Fragen nachzugehen, ohne ein eindeutiges Urteil zu fällen.
Die schottische Regisseurin Lynne Ramsay hat den Film als psychologischen Thriller inszeniert. Nach und nach entspinnt sie das Gewirr aus Erinnerungen, ersten Anzeichen und verpassten Chancen zu einer Geschichte über Schuld und Verantwortung. Sie zeigt die radikale Innenperspektive einer Frau, die alles verloren hat und doch weiterleben muss. Tilda Swinton verkörpert in dem international viel diskutierten Film die Rolle der Mutter. Für ihre darstellerische Leistung wurde sie mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem Europäischen Filmpreis (Beste Darstellerin).

Mehr zum Film im Internetmagazin, Beiträge von Lukas Hamels:
Wenn der Sohn zum Fremden wird
Die Frau mit den vielen Gesichtern - Porträt Tilda Swinton
Tief im Inneren - Interview mit Rudolf Egg (Rechtspsychologe)

Präsentiert von: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln
Einzelticket: 7,- € / erm. 5,- €
Reservierung: 0231-5025162
Mit freundlicher Unterstützung: