Sonntag, 8. Juli 2012, 19:00h Glashütte Porz
Waste Land
GB 2010 • 98 Min. • OmU • Regie: Lucy Walker

Über einen Zeitraum von fast drei Jahren folgt WASTE LAND dem renommierten zeitgenössischen Künstler Vik Muniz von seinem Wohnort Brooklyn zu seinen brasilianischen Wurzeln und zur größten Müllkippe der Welt – Jardim Gramacho – gelegen an der Peripherie von Rio de Janeiro. Er fotografiert dort eine ungewöhnliche Gruppe sogenannter „Catadores“, selbsternannter „Pflücker“ wiederverwertbaren Materials. Muniz´ ursprüngliche Idee war es, die Catadores mit Müll zu ‚malen’. Seine Zusammenarbeit mit diesen Menschen, die ihre eigenen Portraits nach fotografischen Vorlagen nachbilden, offenbart im Laufe des kreativen Prozesses sowohl den Stolz als auch die Verzweifelung der Catadores, die beginnen, ihr Leben zu überdenken.

Mehr zum Film im Internetmagazin, Beiträge von Dennis-Julian Gottschlich:
Wie aus stinkendem Abfall wunderschöne Portraits werden
Auf Tauchstation im dunklen Hinterhof - Wenn die Ethik den Ekel besiegt
Statement der Regisseurin
Bildergalerie

Präsentiert von: Glashütte
Einzelticket: 4,- €
Reservierung: 02203-1832028 & c.barger@glashuette.jugz.de
Mit freundlicher Unterstützung: